Strand - Platja - Playa

Palmira - Tora - De la Romana

Aller guten Dinge sind drei!

Peguera hat drei Strände, die alle entlang des Bulevards fussläufig zu erreichen sind: Platja Palmira, Platja Tora und Platja de la Romana.

Welcher dieser Strände jetzt am schönsten ist, lieg wohl im Auge des Betrachters oder an der Lage des gebuchten Zimmers. Alle Strände werden durch Lifeguards überwacht. Sie sind kinderfreundlich, da das Meer anfangs ziemlich flach ist. An der Platja Palmira gibt es sogar kostenloses W-Lan, Zugangsdaten findet man an der Infotafel am Strand, leider ist die Verbindung sehr langsam. An allen drei Stränden hat man die Möglichkeit, Sonnenschirme und Liegen zu mieten, allerdings sind die Mietpreise sehr hoch: pro Liege 4,50 €, plus Schirm 4,50 €. Also 13,50 € für zwei Personen pro Tag! Entlang des Bulevard sind Liegen und Schirme auch zur Miete erhältlich, Kosten ca 2,00 € pro Tag/Liege oder Schirm. Man gibt sie nach dem Strandaufenthalt wieder ab. Viele Hotels bieten auch kostenlose Schirme und Luftmatrazen für den Strandbesuch an. Gastonomie ist an allen Stränden auf der Promenade zu finden. Wer auf das Budget achten möchte, geht etwas weiter weg von der "ersten Linie" und stärkt sich dort. Noch ein Tipp: Je weiter vom Strand entfernt, desto günstiger sind auch die Supermärkte.

 

 

Platja Palmira

 Über eine Länge von etwa 500 Metern erstreckt sich der westlichste und grösste der drei Badestrände von Peguera. Der Strand ist sauber und gepflegt, Mülltonnen sind ausreichend vorhanden. Allabendlich wird der Strand gereinigt. Die Qualität des Wassers ist einwandfrei, Quallen oder Algen sind die Ausnahme. Dafür kann man sogar kleine Fische sehen.

Die Platja de Palmira erfreut sich großer Beliebtheit, zur Hauptsaison kann es hier schon mal eng werden. Mietliegen sind ab ca 12 Uhr schon recht ausgebucht - also frühes Kommen sichert die besten Plätze! Das flach abfallende Wasser ist auch für Nichtschwimmer und Kinder geeignet. Vermietung von Liegestühlen und Schirmen sind kostenpflichtig.Es sind aber auch ausreichend freie Flächen für eigene Strandlaken oder Luftmatratzen vorhanden. Der Strand ist während der Saison bewacht (Lifeguard).Bei dem Infohäuschen hat man die Möglichkeit, sich professionell massieren zu lassen (kostenpflichtig). Für ihre Wertsachen sind kostenplichtige Safes erhältlich. Am Anleger werden Bootsausflüge angeboten, desweiteren gibt es eine Tretbootvermietung direkt am Strand.

Restaurants, Cafés und Snackbars befinden sich direkt an der Strandpromenade oder an dem oberhalb des Strandes verlaufenden „Bulevar de Peguera“. Der nicht ganz legale "Melonenverkäufer" dreht hier auch seine Runden, kann man aber bedenkenlos empfehlen.

 

Platja Tora

Etwas kleiner als Palmira, aber das gleiche Angebot (Liegen, Schirme, Gastro). Allerdings gibt es hier ein paar Bäume, einen Kinderspielplatz und ein Volleyballfeld.

Desweiteren ist in der unmittelbaren Nähe ein Parkplatz. Wir kennen einen, der einen kennt, der dort mal eine freie Lücke entdeckt hat.

Für alle "Sonnenuntergangsfotografen": Am Platja Tora ist die beste Sicht auf den Sonnenuntergang, der meist abends stattfindet ;-)

 

 

 

Platja de la Romana

Der kleinste und gemütlichste der drei Strände. In direkter Nähe befindet sich ein abgezäunter Sportplatz. Parkmöglichkeiten sind wie beim Tora-Strand vorhanden. Auch hier gibt es das volle Angebot der anderen Strände.

 

 

Liegen und Schirme

Wer ein bisschen auf sein Budget achten will, kann Liegen und Schirme auch am Bulevar mieten.Die Teile sind leicht und handlich verpackt.

 

 

Kurios

Hier das schmalste Haus der Welt!

 

 

Platja Palmira
Platja Tora
Peguera Bucht von Westen gesehen
Platja de la Romana
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ralf Stix, Andrea Hildebrand